Pflege für das Bad

Pflege für diverse Oberflächen in Ihrem neuen Bad

Damit Sie lange Freunde an Ihrem neuen Bad haben.

Sehr gerne geben wir Ihnen einige einfache Pflegeempfehlungen
und Tipps für diverse Oberflächen an die Hand.

Denn nicht alle Produkte und Materialien sind geeignet.

Verwenden Sie für die Reinigung keine kratzenden oder schleifenden Schwämme und Scheuermittel. Diese können die Armaturen beschädigen.
Auch von lösungsmittel- oder säurehaltigen Reinigern raten wir ab.

Weniger ist mehr:

Reinigen Sie Ihre Armaturen am besten nur mit ein wenig Seife und einem feuchten Tuch.
Kalkflecken können Sie vermeiden, indem Sie Ihre Armaturen nach jeder Benutzung kurz abtrocknen.
Bade- oder Duschwannen reinigen Sie am besten sofort nach dem Bad mit einem feuchten Schwamm und etwas Spülmittel.
Danach die Rückstände unbedingt gut mit klarem Wasser ausspülen.
Verwenden Sie niemals Kalkentferner, die normalerweise für die Entkalkung von Heißwassergeräten vorgesehen sind. Sie enthalten Chemikalien,
die die Oberflächen verfärben können.

Frau in Wanne   Badezimmer

Achten Sie darauf, dass der Wannenbereich keinesfalls mit Rohrreinigern in Berührung kommt.
Das Oberflächenmaterial kann sonst nachhaltig angegriffen und beschädigt werden.
Verwenden Sie keine Mikrofasertücher im Badezimmer, denn deren reinigende Wirkung beruht auf dem schleifenden Effekt der Mikrofasern, die die Oberfläche auf Dauer fast unbemerkt zerkratzen können.
Verbleibende Tropfen auf Duschwänden ziehen Sie am besten direkt nach dem Duschen mit einem Gummiwischer oder Fensterleder ab.
Auch ein normales Handtuch oder Geschirrtuch ist hierfür völlig ausreichend.
Beachten Sie auch, dass die Verwendung von industriellen Glasreinigungspasten die Glasbeschichtung angreifen und zerstören kann.
Besser nur einen herkömmlichen Glasreiniger aus dem Einzelhandel verwenden.

Kommentare sind geschlossen.